Sommerferien

19.07. – 27.08.2021

 

Schulbeginn nach den Sommerferien

Die Schule beginnt nach den Ferien am Montag, 30.08.2021.

Die Erstklässler werden am Dienstag, 31. August 2021 eingeschult.

Ihnen allen wünschen wir nun sonnige und erholsame Ferien.

Bücherausgabe der Schulbuchausleihe für das Schuljahr 2021/2022

Sehr geehrte Eltern.

Den Termin für die Bücherausgabe der Schulbuchausleihe entnehmen Sie bitte dem unten angehängten Schreiben des Schulträgers. Die Abholscheine wurden Ihren Kindern in der letzten Schulwoche  vor den Sommerferien ausgehändigt.

Die Schulbuchausgabe erfolgt im Sekretariat der Grundschule Kyllburg !

 

Termine zur Schulbuchrückgabe SJ 2020/2021 und Schulbuchausleihe SJ 2021/2022:

 

Schuleinschreibung für das Schuljahr 2022/2023

In der Grundschule Oberkail findet die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2022/2023 an folgendem Termin statt:

Dienstag, 14. September 2021

nach Terminvergabe lt. Einladungsschreiben

(werden an die betreffenden Eltern im August verschickt)

oder vorheriger telefonischer Absprache.

Bitte kommen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind zur Anmeldung. Bei der Anmeldung ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch und der Impfpass (wg. neuem Maserschutzgesetz) vorzulegen.

Informationen zum Schulanfang in Rheinland-Pfalz:

Schulpflicht: Alle Kinder, die bis zum 31. August das sechste Lebensjahr vollenden, unterliegen der Schulpflicht und besuchen die Grundschule mit Beginn des Schuljahres (siehe § 57 Schulgesetz). Vorzeitige Einschulung Kinder, die nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Grundschule aufgenommen werden, wenn aufgrund ihrer Entwicklung zu erwarten ist, dass sie mit Erfolg am Unterricht des 1. Schuljahres teilnehmen werden. Über die Aufnahme der so genannten „Kann-Kinder“ entscheidet die Schulleiterin bzw. der Schulleiter der jeweiligen Schule.

EM-Fußballtag

Unter dem Motto „EM-Tag“ erlebten die Kinder unserer Grundschule  am 01.07.2021 einen abwechslungs- und erlebnisreichen Vormittag. Bei den einzelnen Stationen und Aufgaben hatten alle sehr viel Spaß.

Änderung Maskenpflicht ab 21.06.2021

Da in unserem Landkreis die Sieben-Tage-Inzidenz z. Zt. stabil unter 35 liegt, gilt ab Montag, 21.06.2021 folgende Änderung betreffend der Maskenpflicht :

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt für alle Personen im gesamten Schulgebäude, bis der Platz im Klassenraum oder im Lehrerzimmer erreicht ist.

Im Freien und während des Unterrichts am Platz besteht keine Verpflichtung, eine Maske zu tragen.

Im Bus besteht weiterhin Maskenpflicht.

 

Testpflicht

Die Testpflicht bleibt bestehen. Unsere Testtage sind dienstags und donnerstags.

 

Den aktuellen Hygieneplan des Ministeriums können Sie auf der Homepage des Bildungsministeriums einsehen: https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/schule/

 

Befreiung von der Testpflicht

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

mit Schreiben vom 22. April 2021 sind Sie über die Regelungen des Bundes zur Testpflicht für Schülerinnen und Schüler informiert worden. Diese sind nun ergänzt worden. Geimpfte Personen und genesene Personen werden mit negativ getesteten Personen gleichgestellt.

Für Ihr Kind besteht nun unter folgenden Voraussetzungen die Möglichkeit, auch ohne verpflichtende Teilnahme an der Testung am Präsenzunterricht teilzunehmen. Ihr Kind kann von der Testpflicht befreit werden:

  • Nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (genesene Person)
    Dies setzt voraus, dass Sie der Schule die Infektion Ihres Kindes nachweisen. Hierzu können Sie derzeit eine Bescheinigung über das positive Testergebnis nutzen. Die zugrundeliegende Testung (PCR) muss mindestens 28 Tage und darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen.

Unabhängig davon gilt auch weiterhin, dass Ihr Kind die Schule nicht betreten darf, wenn typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen (insb. Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust).

Sollten Sie die Befreiung Ihres Kindes von der Testpflicht wünschen, legen Sie die erforderlichen Nachweise der zuständigen Lehrkraft vor. Die Schule dokumentiert die Befreiung und bewahrt diese bis vier Wochen nach Beendigung der Testpflicht auf.

Die Corona-Sprechstunde der Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche der Universität Trier

Zunehmend wirken sich die Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie auf das alltägliche Leben aus. Besonders für Kinder und Jugendliche, wird die Situation durch den begrenzten Kita- und Schulbesuch, das enge Zusammenleben und die sehr reduzierten sozialen Kontakte, immer schwieriger. Jedes Kind und jeder Jugendliche geht individuell mit der Situation um, manche benötigen möglicherweise Unterstützung bei der Bewältigung.

Hierfür bietet die Psychotherapieambulanz für Kinder und Jugendliche der Universität Trier unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Tanja Hechler (www.kiju-psychotherapieambulanz.uni-trier.de) eine

Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Eltern an.

Anmeldung über das Sekretariat :  0651/201-3655

Weitere Informationen unter:  http://kiju-corona-sprechstunde.uni-trier.de

Zusätzlich stehen viele Informationen über Corona und nützliche Tipps zum Umgang mit der Corona-Pandemie bereit: https://www.uni-trier.de/index.php?id=72512

Über das Kooperationsprojekt „Einstein“ der Universität Trier (http://einstein.uni-trier.de) wurden bereits Familien mit Kindern im Kita- und Kindergartenalter informiert.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Ambulanz jederzeit gerne zur Verfügung.